this is a single of this project

Update Problem auf WordPress 4.2.2 beheben

Es scheint an der PHP-Version zu liegen: Auf einigen Servern scheitert der Update-Prozess auf WordPress 4.2.2. Die meisten WordPress-Instanzen sind so installiert, dass der interne Update-Prozess die Eingabe der FTP-Zugangsdaten verlangt. Das auszuhebeln und den Updateprozess ohne diesen Umweg zum Laufen zu bewegen, ist in vielen Fällen gar nicht möglich, weil die erforderlichen Serverrechte fehlen. Doch bei vielen Installationen von WordPress 4.x auf das dringend empfohlene WordPress 4.2.2 bleibt der Updateprozess stehen. Abhilfe kann meist durch einen manuellen Eingriff erfolgen.

Wenn das Update heruntergeladen wird, dann aber mit der Meldung „Anschalten des Wartungsmodus…“ der Prozess beendet wird, ist der Fehler meist durch ein kurzfristiges, manuelles Patchen einer Datei zu beheben. Im Ordner wp-admin/includes/ befindet sich die Datei file.php. Diese Datei sollte folgende Zeile enthalten:

if ( empty( $filename ) || '.' == $filename) {

Diese Zeile ist komplett zu ersetzen durch

 if ( empty( $filename ) || '.' == $filename || '/' === $filename) {

Danach sollte der Updateprozess auf die Version 4.2.2 laufen. Nach Aussage des WordPress-Teams ist der Fehler mit dem Update auch behoben. Wir empfehlen diese Vorgehensweise, statt ein vollständig manuelles Update durchzuführen. Dringender als bei allen anderen Updates allerdings ist ein Backup der WordPress-Instanz empfohlen, möglichst vor dem Patchen der file.php.

Zur Sicherheit: Wir übernehmen für diesen Tip KEINERLEI Garantie. Die Anwendung erfolgt vollständig auf eigenes Risiko, wir übernehmen dafür keine Haftung!

Über den Autor Alle Beiträge ansehen

Sebastian

Sebastian Beyl ist der Gründer des Agentur-Netzwerks ISBeyl und betreibt das Unternehmen bereits seit 1997. Der Medienpsychologe und Medieninformatiker ist leidenschaftlicher Programmierer.

Help-Desk