AutorSebastian

this is the index page of this project

Hey Siri auf MacOS Sierra aktivieren – Es geht mit Bordmitteln

In Ordnung, es ist nicht direkt ein Programmier-Thema. Aber unsere Entwickler waren mehr als froh, als Sie endlich Hey Siri auf MacOS Sierra aktivieren konnten. Denn der Sprachassistent gibt einen schnellen Überblick über Kalender, Wecker und Ereignisse, ohne dass die Programmieroberfläche verlassen werden muss. Und die sieht bei Entwicklern häufig sehr individuell, selten aber aufgeräumt aus. Dabei ist es gar nicht vorgesehen, Hey Siri auf MacOS Sierra aktivieren zu können. Doch es geht dennoch.

Hey Siri auf MacOS Sierra aktivieren – Die Kombination macht’s

Standardmäßig ist die Sprachaktivierung von Siri nicht vorgesehen. Siri kann auf MacOS Sierra entweder mit Klick auf das Siri-Symbol oder aber mit einer vorher festgelegten Tastenkombination aktiviert werden. Dieser zweite Weg öffnet uns die Brücke zur Sprachaktivierung. Zuerst legen wir eine sehr individuelle Tastenkombination fest, die Siri aktiviert. In unserem Beispielfall haben wir „cmd+alt+ctrl+f“ gewählt, eine Kombination, die sonst nicht von uns benötigt wird.

hey siri auf macos sierra aktivieren tastenkombination waehlen

Das entsprechende Menü erreicht man über die Systemsteuerung und den Punkt „Siri“. Damit reagiert Siri auf die Tastenkombination, ohne dass die Anwendung gewechselt werden muss. Es empfiehlt sich, Siri ebenfalls mit Sprachausgabe zu versehen.

Tasten drücken per Sprache

Der Trick, Hey Siri auf MacOS Sierra aktivieren zu können ist nun, diese eben gewählte Tastenkombination mit einem Sprachbefehl auszulösen. Dazu wird zuerst in der Systemeinstellung der Punkt „Tastatur“ gewählt, danach der Punkt „Diktat“. Es ist nun zwingend erforderlich, den Punkt „Erweiterte Diktierfunktion verwenden“ zu aktivieren. MacOS Sierra lädt jetzt ein knappes Gigabyte an Sprachdaten herunter. Dies ist aber zwingend erforderlich, um die Sprachsteuerung aktivieren zu können.

hey-siri-auf-macos-sierra-aktivieren-diktatfunktion-aktivieren

Sind alle Daten heruntergeladen, kann dieser Menüpunkt geschlossen und innerhalb der Systemsteuerung der Menüpunkt „Bedienungshilfen“ gewählt werden.

hey-siri-auf-macos-sierra-aktivieren-schlagwort

In der links angeordneten Leiste wählt man den Punkt „Diktat“, rechts erscheint der Punkt „Schlagwortphrase für Diktate aktivieren“, den man nun auch aktiviert. Jetzt muss man sich ein Wort einfallen lassen, mit dem man MacOS Sierra aufhorchen lässt. Will man „Hey Siri“ als Sprachbefehl nutzen, bietet sich „Hey“ als Aktivierungswort an.

Danach klickt man auf „Diktierbefehle“, denn nun wird ein zweites Wort definiert, das dann den eigentlichen Befehl auslöst.

hey-siri-auf-macos-sierra-aktivieren-diktierbefehl

Um dies zu realisieren, aktivieren wir die Checkbox „Erweiterte Befehle aktivieren“ und legen mit dem Plus-Zeichen einen neuen Befehl an. Nun geben wir ein weiteres Wort ein, dass Siri aus dem Schlaf wecken soll. In diesem Fall haben wir „Flightbook“ gewählt, natürlich kann man auch „Siri“ wählen. Dann definieren wir, dass dies in jedem beliebigen Programm funktionieren soll. Anschließend legen wir die Tastenkombination fest, die durch den Sprachbefehl virtuell gedrückt werden soll.

Hier schließt sich der Kreis, denn nun wird genau die Tastenkombination gewählt, die Siri aktiviert und die wir im ersten Schritt definiert hatten.

Sagt der Nutzen nun „Hey Flightbook“, wird mit dem ersten Wort die Sprachsteuerung aktiviert, das zweite Wort aktiviert Siri. In einem Büro mit  mehreren Mitarbeitern empfiehlt es sich allerdings dringend, sehr unterschiedliche Worte festzulegen.

Aktivierung nur mit Bordmitteln

Das charmante an dieser Lösung, um Hey Siri auf MacOS Sierra aktivieren zu können, ist die Tatsache, dass nur mit Bordmitteln des Betriebsystems gearbeitet wird. Keine Zusatzsoftware greift irgendwie in den Sprachprozess ein. Sollte also mit einem Update von MacOS die Sprachaktivierung von Siri kommen, können diese Schritte einfach rückgängig gemacht werden.

Kleintierpraxis Köhnen Relaunch

Kleintierpraxis Köhnen

Die Kleintierpraxis Köhnen in Düsseldorf gehört bereits seit vielen Jahren zu unseren Kunden. Die Tierarztpraxis in Düsseldorf ist bereits früh mit einer umfangreichen Internetseite vertreten gewesen. Unser Kunde hat dabei immer auf Aktualität wert gelegt, alle Änderungen in der Kleintierpraxis Köhnen fanden sich nach kurzer Zeit auf der Internetseite wieder. Doch das Grundgerüst der Internetseite selbst ist in die Jahre gekommen und wurde nun modernisiert.  mehr lesen

Einfache WordPress Plugin Class

Wordpress Plugin Class

Ein Plugin für von WordPress zu programmieren, ist an vielen Punkten selbst für erfahrene PHP-Programmierer eine Herausforderung. Neben dem Verständnis der Wirkungsweise eines Plugins verliert man sich bei der Programmierung schnell in Chaos, weil Konzepte wie Namespaces oder getrennte Variablenräume nicht automatisch zur Verfügung stehen. Es ist nicht auszuschließen, dass Plugins, die eigentlich nichts miteinander zu tun haben, dennoch in Konflikt geraten. Der Wunsch nach einer standardisierten und einfachen WordPress Plugin Class ist schnell geboren. Nicht möglich? Doch, ist es! mehr lesen

boolval PHP 5.4 – Einfach verfügbar machen

Die Funktion boolval hat lange auf sich warten lassen. Während intval und floatval lange zur Grundausstattung von PHP gehörten, wurde boolval erst mit PHP 5.5 eingeführt. Inzwischen nutzen viele Projekte boolval, viele Webserver allerdings auch noch PHP 5.4. Oft scheitert ein Einsatz von PHP-Software nur am Fehlen dieser Funktion. Mit einem Trick lässt sich boolval PHP 5.4 aber implementieren.  mehr lesen

Cloudstack PHP Class für die proIO Megona Cloud

Im Rahmen des Projekts Megona Cloud benötigt die proIO GmbH eine Verwaltungsoberfläche für eine Cloudstack Umgebung. Zwar bietet Cloudstack ein eigenes Interface, doch ist die Anbindung an die eigenen Kunden-Interfaces damit nicht zu realisieren. Um das zu ändern, haben wir eine eigene Cloudstack PHP Class entwickelt. Damit ist es möglich, sämtlich Funktionen der Cloudstack API über eine einfache PHP Klasse abzuwickeln.  mehr lesen

TeliaSonera Site Handler

Das schwedische Telekommunikationsunternehmen TeliaSonera verfügt über Rechenzentren auf der ganzen Welt. Wichtige Informationen zu diesen Standorten gezielt zusammenzutragen und Technikers, Produktmanagern und externen Dienstleistern zur Verfügung zu stellen, ist eine riesige Aufgabe. So muss nicht nur jede Berufsgruppe ihre Informationen direkt mit den richtigen Werkzeugen finden, die Auswahl der zur Verfügung gestellten Informationen muss auf den jeweiligen Bereich begrenzt werden. Zu alledem sollen Mitarbeiten Inhalte dynamisch anpassen können. Klingt spannend? Kein Problem!

mehr lesen

Großbuchstaben im String zählen

Es gibt mit der PHP-Funktion count_chars() eine Menge Möglichkeiten, einen String auf bestimmte Eigenschaften zu überprüfen und seine Zeichen zu zählen. Nicht möglich ist allerdings die Bestimmung der Kleinbuchstaben, Großbuchstaben oder Ziffern. Diese Funktion kann aber einfach ergänzt werden.

Die folgende Funktion zählt nur die Großbuchstaben innerhalb eines Strings und gibt die Anzahl der gefundenen Großbuchstaben als Integer zurück.

/**
 * count all upper chars in a string
 * 
 * @param string $str    string to count
 * @return int           count of the upper chars in string
 */
function count_chars_upper( $str ) {

    $i_Count = 0;
    $pattern = 'ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ';
    for ($i = 0; $i < strlen($str); $i++) {

        if (strpos($pattern, substr($str, $i, 1)) !== false) {
            $i_Count++;
        }

    }

    return $i_Count;

}

Umlaute werden dabei nicht gezählt, können aber natürlich einfach in die Liste aufgenommen werden. Analog dazu lassen sich einfach die Kleinbuchstaben zählen, und natürlich die Ziffern.

/**
 * count all lower chars in a string
 * 
 * @param string $str    string to count
 * @return int           count of the lower chars in string
 */
function count_chars_lower( $str ) {

    $i_Count = 0;
    $pattern = 'abcdefghijklmnopqrstuvwxyz';
    for ($i = 0; $i < strlen($str); $i++) {

        if (strpos($pattern, substr($str, $i, 1)) !== false) {
            $i_Count++;
        }

    }

    return $i_Count;

}


/**
 * count all digits in a string
 * 
 * @param string $str    string to count
 * @return int           count of the digits in string
 */
function count_digits( $str ) {

    $i_Count = 0;
    $pattern = '0123456789';
    for ($i = 0; $i < strlen($str); $i++) {

        if (strpos($pattern, substr($str, $i, 1)) !== false) {
            $i_Count++;
        }

    }

    return $i_Count;

}

Es gibt sehr viel elegantere Methoden mit Regex etc. Ob die Performance allerdings so viel besser ist, hängt von vielen Faktoren ab. Diese Funktionen prüfen einfach jedes Zeichen im String. Die erlaubten Zeichen können natürlich einfach angepasst werden.

(Bild: Bigstockphoto – Lizensiert von ISBeyl)

Rechenzentrum und Serverfarm größer

Ja, jetzt ist es offiziell. Wir vergrößern unsere Serverkapazität, und zwar massiv. Nach Frankfurt und Hamburg kommt der Serverstandort München dazu, und in allen Rechenzentren bauen wir die Kapazitäten um mehr als das Doppelte aus. Doppelte Rechenpower, und fast die dreifache Speicherkapazität. Unser vierter Standort bleibt nach wie vor geheim, hier speichern wir ausschließlich Backups auf Kundenwunsch.  mehr lesen

Update Problem auf WordPress 4.2.2 beheben

Es scheint an der PHP-Version zu liegen: Auf einigen Servern scheitert der Update-Prozess auf WordPress 4.2.2. Die meisten WordPress-Instanzen sind so installiert, dass der interne Update-Prozess die Eingabe der FTP-Zugangsdaten verlangt. Das auszuhebeln und den Updateprozess ohne diesen Umweg zum Laufen zu bewegen, ist in vielen Fällen gar nicht möglich, weil die erforderlichen Serverrechte fehlen. Doch bei vielen Installationen von WordPress 4.x auf das dringend empfohlene WordPress 4.2.2 bleibt der Updateprozess stehen. Abhilfe kann meist durch einen manuellen Eingriff erfolgen.

Wenn das Update heruntergeladen wird, dann aber mit der Meldung „Anschalten des Wartungsmodus…“ der Prozess beendet wird, ist der Fehler meist durch ein kurzfristiges, manuelles Patchen einer Datei zu beheben. Im Ordner wp-admin/includes/ befindet sich die Datei file.php. Diese Datei sollte folgende Zeile enthalten:

if ( empty( $filename ) || '.' == $filename) {

Diese Zeile ist komplett zu ersetzen durch

 if ( empty( $filename ) || '.' == $filename || '/' === $filename) {

Danach sollte der Updateprozess auf die Version 4.2.2 laufen. Nach Aussage des WordPress-Teams ist der Fehler mit dem Update auch behoben. Wir empfehlen diese Vorgehensweise, statt ein vollständig manuelles Update durchzuführen. Dringender als bei allen anderen Updates allerdings ist ein Backup der WordPress-Instanz empfohlen, möglichst vor dem Patchen der file.php.

Zur Sicherheit: Wir übernehmen für diesen Tip KEINERLEI Garantie. Die Anwendung erfolgt vollständig auf eigenes Risiko, wir übernehmen dafür keine Haftung!

while oder if – welche Struktur ist besser?

Es ist eine Diskussion, die über jede Programmiersprache immer und immer wieder geführt wird: Welche Kontrollstruktur ist denn nun in welchem Szenario die Beste? Nicht selten führen solche Diskussionen zu absurden Codeverkürzungen, die zwar in sich einer gewissen Faszination nicht entbehren, im Projekt gesehen aber durch jede Lesbarkeitsprüfung durchfallen.  Ein eingespartes „if“ ist außerdem im heutigen Computerzeitalter meist besser verkraftbar als zu Zeiten, in denen der Speicherplatz knapp war, von der Rechenkapazität ganz zu schweigen. Und dennoch beleben wir die Diskussion um die richtige Kontrollstruktur an dieser Stelle noch einmal. Denn „while oder if“ klingt auf den ersten Blick absurd, behandeln die beiden Strukturen doch etwas gänzlich anderes. Doch „while oder if“ ist weniger absurd, schaut man sich die Fähigkeit an, die while-Schleife fast wie ein if-Konstrukt zu nutzen. mehr lesen

Help-Desk